top of page
Curriculum Menopause – Frauen „Ü40“ - Modul II
Curriculum Menopause – Frauen „Ü40“ - Modul II

Fr., 06. Sept.

|

Online-Fortbildung

Curriculum Menopause – Frauen „Ü40“ - Modul II

Frauen "Ü40" endokrinologisch verstehen - die Prä-, Peri- und Postmenopause: Modul II – Was sollten Frauenärzte/Innen aus anderen Fachgebieten wissen? Online-Fortbildung, Referentinnen und Moderation: Dr. med. Katrin Schaudig und Dr. med. Anneliese Schwenkhagen

Zeit & Ort

06. Sept. 2024, 10:00 – 07. Sept. 2024, 16:00

Online-Fortbildung

Über die Veranstaltung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir bieten Ihnen auch in diesem Jahr einen ONLINE-Termin für das Modul II des Curriculum Menopause „Was FrauenärztInnen aus anderen Fachgebieten wissen sollten“ an. Im bereits neunten Jahr unserer Fortbildungsreihe möchten wir Ihnen helfen, mit dem erworbenem Wissen im Beratungsfeld Klimakterium die Herausforderungen des Praxisalltags wissenschaftlich fundiert zu meistern und unseren Patientinnen Hilfestellungen für ein gesundes Altern bei hoher Lebensqualität bieten zu können. Der Übergang von der Prä- zur Postmenopause ist ein physiologischer Prozess; dennoch können zahlreiche und unterschiedliche Symptome, Funktionsstörungen, aber auch Erkrankungen in dieser Lebensphase auftreten, die eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität mit sich bringen können. Ebenfalls werden gerade in dieser Altersgruppe Fragen zu Möglichkeiten der Krankheitsprävention gestellt, die eine differenzierte und fundierte Beratung erfordern. Das Modul I des Curriculums der Deutschen Menopause Gesellschaft e.V. (DMG) hat zur Aufgabe, die endokrinologischen Grundlagen des menopausalen Übergangs zu beleuchten, um Symptome und ihre Bedeutung zu verstehen. Anhand von Falldarstellungen sollen Therapiekonzepte für Standard- und Spezialsituationen entwickelt und diskutiert werden. Zielgruppe sind in erster Linie Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung zum Gynäkologen wie aber auch Fachärzte mit dem Wunsch nach einer systematischen Fortbildung auf dem Gebiet der gynäkologischen Endokrinologie bezüglich Peri- und Postmenopause.

Mit kollegialen Grüßen für den Vorstand

Dr. med. Katrin Schaudig Präsidentin Deutsche Menopause Gesellschaft e.V. 

Programm-Download (pdf)

Freitag, den 06.09.2024

  • 10.00 Uhr  Beschwerden im Bewegungsapparat: Osteoporose – Gelenke – Rheuma – Hyperparathyreodismus Prof. Dr. med. Dr. phil. Peter H. Kann, Deutsches Endokrinologisches Versorgungszentrum (DEVZ), Frankfurt am Main
  • 11.45 Uhr  Es sind nicht immer die Gonaden: Ein Blick auf andere endokrine Funktionen und ihre Störungen Prof. Dr. med. Dr. phil. Peter H. Kann, Deutsches Endokrinologisches Versorgungszentrum (DEVZ), Frankfurt am Main
  • 14.10 Uhr  Schlafveränderungen und Menopause?! – aus der Sicht der Schlafmedizin Prof. Dr. med. Armin Steffen, Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Lübeck – Einfluss der Menopause Dr. med. Katrin Schaudig, Praxis für Gynäkologische Endokrinologie HORMONE HAMBURG am Gynaecologicum
  • 14.50 Uhr  Menopause – Stimmungsschwankungen und/oder Depression? – aus der Sicht des Psychiaters Prof. Dr. med. Claas-Hinrich Lammers, Klinik für Affektive Erkrankungen, Klinik für Akutpsychatrie/Psychose, Asklepiosklinik  Nord-Ochsenzoll, Hamburg – Einfluss der Menopause Dr. med. Anneliese Schwenkhagen, Praxis für Gynäkologische Endokrinologie HORMONE HAMBURG am Gynaecologicum
  • 16.00 Uhr  Sexualität in der Peri- und Postmenopause – wie gehe ich mit dem Thema Libidoverlust; Dyspareunie und Co um? Dr. med. Anneliese Schwenkhagen, Praxis für Gynäkologische Endokrinologie HORMONE HAMBURG am Gynaecologicum

Samstag, den 07.09.2024

  • 09.00 Uhr  Kardio- und zerebrovaskuläres Risiko in der Postmenopause Prof. Dr. med. Eberhard Windler, Conradia Medical Prevention Hamburg
  • 11.00 Uhr  Prävention des metabolischen Syndroms und seiner Komplikation durch Lebensstil Prof. Dr. oec. troph. Birgit-Christiane Zyriax, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • 14.00 Uhr  Haut und Haare bei Frauen 50+ PD Dr. med. Daniela Höller Obrigkeit, Praxisklinik für Dermatologie, Aachen
  • 15.00 Uhr  Blase und Beckenboden – Diagnostik und Therapie Dr. med. Matthias Jaekel, Frauenklinik an der Elbe, Hamburg

Veranstaltungsende ca. 16.00 Uhr

Moderation: Dr. med. Katrin Schaudig und Dr. med. Anneliese Schwenkhagen, Hamburg

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page